Sie sind nicht angemeldet.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:58

Fremdwort-Ersetzungskatalog (FEK)

Ein Vorhaben wie der Fremdwort-Ersetzungskatalog (FEK) gab es vor einigen Jahren einmal als "Aktion lebendiges Deutsch" des Vereins für Deutsche Sprache. Nach Einstellen der Aktion wird jetzt im Rahmen der Gemeinschaft demokratischer Staatsbürger (GDS) eine eigene Liste der Fremdwort-Ersetzungen aufgebaut. Jeden Monat wird ein Fremdwort genannt, für das Vorschläge zu seinem Ersetzen durch einen deutschsprachigen Begriff gemacht werden können, und zwar sowohl von regulären (Voll-) GDS-Mitgliedern als auch von Netzteilnehmern als auch von snstigen Nichtmitgliedern. Welcher Vorschlag ausgewählt und in den Fremdwort-Ersetzungskatalog aufgenommen wird, entscheiden die GDS-Vollmitglieder.

Es können auch für Fremdwörter, die bereits in der Umwandlungsliste stehen, nachträglich Ersetzungsbegriffe vorgeschlagen werden.

Die Ersetzungsbegriffe haben die Funktion von Anregungen und Empfehlungen zum Gebrauch und Eingewöhnen der deutschsprachigen Begriffe in der alltäglichen Umgangssprache.

Der Fremdwort-Ersetzungskatalog (FEK) findet sich im Dateianhang als PDF-Datei mit der Bezeichnung "fek" einschließlich einer vierstelligen Zahl, die angibt, aus welchem Monat die neueste Fassung jeweils stammt, z. B. "fek-0115" aus dem Januar 2015.
»Michael Frietsch« hat folgende Datei angehängt:
  • FEK-0115.pdf (55,67 kB - 901 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 09:34)

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. März 2012, 17:35

Fremdwort-Ersetzungen 2012


Februar

location -> Ort / Lokal / Treffpunkt

März

toppen -> übertreffen

April

Empathie -> Einfühlen / Einfühlungsvermögen

Mai

Blog -> Netztagebuch

Juni

E-Book -> E-Buch / Elektronisches Buch

Juli

Champignons -> Egerlinge

August - Dezember

(nicht bearbeitet)

3

Freitag, 27. Juli 2012, 17:09

Anmerkung Fremdworte

Hallo Michael,

meinen Sie nicht eher Champion- Sieger, Held?

Der Champignon ist ein Speisepilz und sein deutscher Name ist laut Wikipedia Egerling.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Juli 2012, 14:17

RE: Anmerkung Fremdworte


meinen Sie nicht eher Champion- Sieger, Held?

Der Champignon ist ein Speisepilz und sein deutscher Name ist laut Wikipedia Egerling.


Nein, das hat schon seine Richtigkeit: Ich meinte den Speisepilz, und falls bis 31.7.2012 keine anderen Vorschläge mehr gemacht werden, werde ich dafür den "Egerling" in die Fremdwort-Umwandlungsliste aufnehmen.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. April 2013, 10:56

Aktion lebendiges Deutsch

Stiftung Deutsche Sprache, Sitz: Berlin
Postfach 10 41 28
44041 Dortmund
Tel.: 0231-7948520
Fax: 0231-7948521

Sehr geehrter Herr Frietsch,
besten Dank für Ihre Anfrage und für Ihr Interesse an der Arbeit der Stiftung Deutsche Sprache. Die Aktion Lebendiges Deutsch wurde 2010 mit der Veröffentlichung des Buches "Deutsch lebt. Ein Appell zum Aufwachen. IFB-Verlag Deutsche Sprache 2010" abgeschlossen. Eine Folgeaktion ist derzeit nicht geplant, aber nicht ausgeschlossen.
Wenn Sie sich weiterhin mit dem Thema beschäftigen möchten, geht dies am einfachsten über den Verein Deutsche Sprache e.V. und seine Arbeitsgruppe Anglizismen-INDEX (http://www.vds-ev.de/anglizismenindex/).
Mit freundlichen Grüßen
Holger Klatte


Am 25.02.2013 14:15, schrieb Michael Frietsch:
Sehr geehrte Damen und Herren,
was ist eigentlich mit der „Aktion lebendiges Deutsch“, bei der sich seit Ende 2009 nichts mehr getan hat? Wird es eine Fortsetzung geben, oder ist sie endgültig gestorben?
Mit freundlichen Grüßen
Michael Frietsch

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. April 2013, 19:41


mobben, mobbing: ausgrenzen, schikanieren
ist besser!

Ja stimmt, werde ich auf jeden Fall in die ZEGO-eigene Liste aufnehmen; die muss sowieso endlich wiederbelebt werden, nachdem ich hier seit dem letzten Sommer geschlampt habe (bedingt auch durch die Kur und das seitherige vorrangige Verfolgen der Verfassungsreform (auch mit teilweise heftigen "Gefechten" wie letztes Jahr im österreichischen Politikforum "Deutsch-österreichische Wiedervereinigung" - mittlerweile eingeschlafen: Dein letzter Beitrag scheint allen die Sprache verschlagen zu haben :D ) in mehreren Foren außerhalb des GDS-Zukunftsforums).

Was "mobben/Mobbing" angeht, so würde ich "ausgrenzen / Ausgrenzung" bevorzugen, da "schikanieren/Schikane" ja seinerseits wieder ein Fremdwort ist.

Bin übrigens im Forum "politikforen.net", in dem Du ja auch bist, der Gruppe "Gemeinschaft zum Schutz der Deutschen Sprache" beigetreten und habe vor, dort das RDS-Vorhaben bekannt zu machen und mit der Gruppe eine Arbeitsbeziehung aufzubauen - aber gemach; immer schön eins nach dem anderen!

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. Mai 2013, 15:44

Fremdwort-Ersetzungskatalog

Heutige Netzpost-Anfrage bei der Stiftung Deutsche Sprache:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

kürzlich hatte ich bei Ihnen angefragt, ob eine Fortsetzung der „Aktion lebendiges Deutsch“ vorgesehen sei, was Sie verneinten.

Seit 2011 baue ich eine eigene Liste von Fremdwort-Eindeutschungen auf, die etwa in der selben Weise funktioniert wie Ihre Aktion lebendiges Deutsch. Deshalb frage ich an, ob es einer Einwilligung Ihrerseits bedarf, Ihr Wortarchiv aus der Aktion lebendiges Deutsch in meinen Fremdwort-Ersetzungskatalog (FEK) zu übernehmen, in dem bisher nur die von mir selbst und den Personen, die sich an den Vorhaben beteiligen, aufgenommenen Begriffe enthalten sind.

Für Ihre Bemühungen im Voraus dankend verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

Michael Frietsch"

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Mai 2013, 22:39

Wiederaufnehmen der Fremdwort-Ersetzungsarbeit

Nachdem auf die Anfrage an die Stiftung Deutsche Sprache vom 9. Mai 2013 bisher noch keine Antwort einging, wurde beschlossen, die bisherige "Fremdwort-Umwandlungsliste" in "Fremdowrt-Ersetzungskatalog" (FEK) umzubenennen und das monatliche Einfügen von Fremdwörtern rückwirkend ab dem Januar 2013 wiederaufzunehmen.

Im Zuge dessen wurden die nachfolgenden Ersetzungsbegriffe den Monaten Januar - Mai 2013 zugeordnet und in die aktuelle Fassung des FEK eingebaut. Ab Juni 2013 wird wieder jeden Monat mindestens ein Fremdwort zur Ersetzung durch deutschsprachige Begriffe vorgeschlagen.

Alle dadurch vorgenommenen Änderungen wurden auch in den Eingangs- oder Einleitungsbeitrag zu diesem Themenstrang eingebaut. Dort ist auch das Vorschlags- und Beschlussverfahren zu den Fremdwort-Ersetzungen beschrieben.

Fremdwort-Ersetzungen im Jahr 2013:

Januar

diskriminieren -> ausgrenzen, benachteiligen

Februar

Privileg, privilegieren -> Bevorzugung, Vorrecht, bevorzugen

März

Etat -> Haushalt, Finanzhaushalt

April

Renaissance -> Wiedergeburt, Wiederaufleben

Mai

Mobbing, mobben -> Ausgrenzung, ausgrenzen, hinaus drängen
Der ebenfalls vorgeschlagene Ersetzungsbegriff "Schikane/schikanieren" wurde nicht mit aufgenommen, weil es sich dabei ebenfalls um ein Fremdwort handelt

Juni

Applaus / applaudieren -> Beifall / Beifall geben/klatschen/zollen

Juli

Message -> Nachricht / Botschaft / Mitteilung

August

Cyberwar -> Netzkrieg

September

Prinzip / prinzipiell -> Grundsatz / grundsätzlich

Oktober

Shitstorm -> Netzgewitter

November

Projekt -> Vorhaben

Dezember

Branche -> Geschäftszweig

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Juni 2013, 10:28

Juni 2013

Für Juni 2013 werden deutsche Bezeichnungen gesucht für

Applaus / applaudieren

Beschlossen:
Beifall / Beifall geben/klatschen/zollen

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. August 2013, 11:37

Für Juli 2013 werden deutschsprachige Bezeichnungen gesucht für:
message

Beschlossen:
Nachricht / Botschaft / Mitteilung

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. August 2013, 11:39

Für August 2013 werden deutschsprachige Wörter gesucht für:
cyberwar

Beschlossen:
Netzkrieg

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. September 2013, 10:13

September 2013

Für September 2013 wurden deutschsprachige Wörter gesucht für:
Prinzip / prinzipiell

Beschlossen:
Grundsatz / grundsätzlich

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Oktober 2013, 19:37

Oktober 2013

Für Oktober 2013 wurden deutschsprachige Wörter gesucht für:
shitstorm

Beschlossen:
Netzgewitter

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

14

Samstag, 16. November 2013, 21:13

November 2013

Für November 2013 wurden deutschsprachige Wörter gesucht für:

Projekt

Beschlossen:
Vorhaben.

15

Sonntag, 1. Dezember 2013, 23:12

Vielleicht "Zielplan" statt "Projekt"?

Grundsätzlich oder auch prinzipiell halte ich es allerdings nicht für erstrebenswert, international angeglichene Begriffe zu renationalisieren. Warum sollte man das Erlernen von Fremdsprachen erschweren oder die Verständigungsmöglichkeiten von Fremdsprachunkundigen untereinander ohne Not reduzieren?

Übrigens ist das deutsche Wort "Fenster" lateinischer Herkunft und das englische Wort "window" (von Wind und "hol" für Rauchabzugsloch in der Hütte) germanischer. Mit dem Einpflegen von Anglizismen in den deutschen Sprachgebrauch kann man also grundsätzlich / prinzipiell den Vorvätern besser gerecht werden als mit der krampfhaften Eindeutschung von Idiomen. ;)

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. Dezember 2013, 22:55

Vielleicht "Zielplan" statt "Projekt"?
Grundsätzlich oder auch prinzipiell halte ich es allerdings nicht für erstrebenswert, international angeglichene Begriffe zu renationalisieren. Warum sollte man das Erlernen von Fremdsprachen erschweren oder die Verständigungsmöglichkeiten von Fremdsprachunkundigen untereinander ohne Not reduzieren?

Übrigens ist das deutsche Wort "Fenster" lateinischer Herkunft und das englische Wort "window" (von Wind und "hol" für Rauchabzugsloch in der Hütte) germanischer. Mit dem Einpflegen von Anglizismen in den deutschen Sprachgebrauch kann man also grundsätzlich / prinzipiell den Vorvätern besser gerecht werden als mit der krampfhaften Eindeutschung von Idiomen. ;)


Die deutsche Sprache ist zuerst einmal für den Austausch innerhalb des deutschen Sprachraums da und vor allem auch für die tägliche Umgangssprache auch zwischen den Leuten, die es nicht gewohnt sind, ihr Sprachverhalten mit Fremdwörtern zu überfrachten; das würde auch einen Beitrag leisten zum Abbau der sprachlichen Distanz zwischen "normaler" Bevölkerung und den wie ein Krebsgeschwür wuchernden Eliten- und Fachsprachen, über die sich das "gemeine Volk" zu Recht beklagt ("Bürokratendeutsch", "Fachidiotenpalaver" u.v.a.m.).
Und was das Erlernen von Fremdsprachen angeht, glaube ich nicht, dass die, die Fremdsprachen lernen, darauf angewiesen sind, dabei eine Erleichterung dieser Art zu haben. Wenn Fremdsprachen erlernt werden, die überhaupt nicht mit der eigenen Muttersprache verwandt sind wie die meisten europäischen Sprachen, muss man ja auch alles neu lernen - ich sehe aber nicht, dass daran jemand gescheitert ist, nur weil seine Muttersprache nicht schon vorab mit Fremdwörtern befrachtet ist.

"Window" ist sehr interessant; Du hast mich da auf einen Gedanken gebracht: Man könnte in diesem Fall ein Wort einführen , das diesem Window näher kommt, weil dieses viel näher an der gemeinsamen westgermanischen Wurzel der deutschen und der englischen Sprache liegen würde. Übrigens kommt Window nicht von "Windloch", sondern von "Windauge". Sogar bei uns in Mittelbaden heißt Auge in der Mundart "au", wobei das "a" stark ins "o" gezogen ist - das erinnert sehr stark an das ursprüngliche westgermanische "ow". Zum Spaß würde ich also vorschlagen, das Wort "Fenster" im heutigen Deutsch durch "Windau" zu ersetzen, natürlich nicht offiziell für den FEK, sondern außerhalb zu Erheiterungszwecken.

Dazu fällt mir noch etwas weiteres ein: Es gibt eine "Neue Fruchtbringende Gesellschaft", deren Vorform, die "Fruchtbringende Gesellschaft", schon seit Jahrhunderten existierte und von der meines Wissens im 17. Jahrhundert der Vorschlag gemacht wurde, das Wort "Fenster" durch "Tageleuchter" zu ersetzen. Also das hätte mir auch nicht gefallen, zumal es sehr künstlich war und auch keinen Anklang an die westgermanische Wurzel des Windows hatte. :wacko:

Dabei fällt mir auch ein, dass unser heutiger "Mittwoch" seit 1976 eigentlich falsch ist, denn damals wurde der Wochenbeginn vom Sonntag auf den Montag verlegt, sodass der Mittwoch seither überhaupt nicht mehr die Mitte der Woche ist. Da könnte man deshalb auch daran denken, ein anderes Wort einzuführen, das an den englischen "wednesday", also "Wotanstag" erinnert. Zu Wotan würde ich aber nicht so weit zurück gehen wollen und lieber das friesische Wort für den Mittwoch übernehmen, nämlich den "Wenstag". :D

Übrigens gibt es in diesem GDS-Zukunftsforum auch ein Forum "Zeitrechnungs- und Kalenderreform" und dort ein Unterforum "Globalzeitrechnungskalender" (GZK). Allerdings bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, dazu etwas zu schreiben. Vorab aber zur Information: Es gibt schon mehrere Jahre den Entwurf für einen Globalzeitrechnungskalender, und in diesem ist für den deutschen Sprachraum für den Mittwoch genau dieser "Wenstag" eingeführt.
Zur Zeit bin ich dabei, für den bevorstehenden Jahreswechsel den GZK für 2014 zu erstellen, und werde mich bemühen, ihn dann auch ins Forum einzustellen.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. Dezember 2013, 23:18

Dezember 2013

Für Dezember 2013 werden deutschsprachige Wörter gesucht für:

Branche

18

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:12

Gibt`s schon: Geschäftszweig ;)

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. März 2014, 20:55

Dezember 2013

Für Dezember 2013 wurden deutschsprachige Wörter gesucht für:

Branche

Beschlossen:
Geschäftszweig.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. März 2014, 20:57

Fremdwort-Ersetzungen im Jahr 2014


Januar

Ingredenzien -> Zutaten

Februar

USA -> VSA (Vereinigte Staaten von Amerika)

März

NATO -> NAG (Nordatlantische Gemeinschaft)

April

relativ -> vergleichsweise / verhältnismäßig

Mai

Finale -> Endspiel

Juni

Fiskus -> Staatskasse

Juli

Konzept -> Vorausschau / Weglegung

August

Perspektive -> Blinkwinkel / Aussicht / Ausblick

September

Müllcontainer -> Abfallmulde / Müllbehälter

Oktober

per -> durch / mit / über / mittels

November

manuell -> von / mit Hand / mittels

Dezember

Akzent -> Zungenschlag / Ausprägung