Sie sind nicht angemeldet.

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. März 2014, 22:50

Globalzeitrechnungskalender 2014

Einzelheiten im Dateianhang "GZK-2014.pdf"


Ziel ist es, eine Globalzeitrechnung einzuführen, die "Globale Irdische Zeitrechnung" (GIZ), deren Jahreswechsel bzw. Jahresmitte mit den beiden Sonnenwenden übereinstimmen. Durch die Bezeichnung GIZ (z.B. 2014 GIZ) würden Vorbehalte aus nichtchristlichen Ländern abgebaut. Die Übernahme der fortlaufenden Jahreszählung (2014) würde Beständigkeit ermöglichen. Das Verschieben von Jahreswechsel bzw. -mitte auf die Sonnenwenden würde eine für alle Länder gleiche Kalendergestaltung ermöglichen, die auf astronomische Gegebenheiten abstellt und daher religiöse oder kulturelle Unterschiede bei der Kalendergestaltung ausgleicht.

Die Änderungen sollen nicht zu weitgehend sein, und z.B. den Zwölfmonatsrhythmus und die Siebentagewoche beibehalten. Die südliche Sonnenwende soll durch elfmaliges Entfallenlassen der Schaltjahre bzw. des Schalttages in einem Zeitraum von 44 Jahren zum Verschieben der Sonnenwende auf die Jahreswechsel führen.


GLOBALE IRDISCHE ZEITRECHNUNG
(Globalzeitrechnungskalender - GZK)


1. Umstellen des Jahresbeginns auf die südliche Sonnenwende:
-> Zehnmaliges Entfallenlassen des Schalttages, z.B. v. 2016 - 2052 GIZ - Globale Irdische Zeitrechnung)

2. Umbenennen der Monate:
Januar Primanno
Februar Secundan
März Trimanno
April Tetranno
Mai Quintanno
Juni Sextiman
Juli Septiman
August Octoman
September Novotian
Oktober Decianno
November Ondecan
Dezember Dodecan

Parallelbenennung der Monate während der Umstellungszeit (2016-2052):
In den ersten 18 Jahren (2016-2034) Erstnennung der alten Monatsnamen,
in den restlichen 18 Jahren (2035-2052) Erstnennung der neuen Monatsnamen

Neue Schüler lernen ab Beginn der Umstellungszeit die neuen Monatsnamen zuerst

3. Umstellen der Tageszahlen der Monate:
Primanno 31
Secundan 29 (30)
Trimanno 31
Tetranno 30
Quintanno 31
Sextiman 30
Septiman 30
Octoman 31
Novotian 30
Decianno 31
Ondecan 30
Dodecan 31

Umstellen der Tageszahlen am Beginn der Umstellungszeit (erstmals 2016)
(-> Aufstocken des Secundan/Februar auf 29 Tage, in Schaltjahren (erstmals 2056) 30 Tage)
(-> Reduktion des Septiman/Juli auf 30 Tage)

4. Schalttag alle vier Jahre außer in Jahren, die durch 100, aber nicht durch 400 teilbar sind

5. Umbenennen von Wochentagen (nur im deutschen Sprachraum):
Mittwoch (ist seit Umstellen des Wochenbeginns auf den Montag nicht mehr die Wochenmitte)
-> Wenztag / Wenstag oder Wotanstag (in Anlehnung an den friesischen "Wenstag" und den englischen "wednesday")
oder
-> Merktag oder Merkurtag (in Anlehnung an den französischen "mercredi")

Montag Montag
Dienstag Dienstag
Mittwoch Wenstag
Donnerstag Donnerstag
Freitag Freitag
Samstag Samstag
Sonntag Sonntag

6. Globale Feier- und Gedenktage:
Neujahrstag, 1. Primanno (Januar), gleichzeitig südliche Sonnenwende bzw. Südpolarnacht
Jahresmitte, 1. Septiman (Juli), gleichzeitig nördliche Sonnenwende bzw. Nordpolarnacht
Hiroshima-Gedenktag, 6. Octoman (August)
Gründungstag der UNO, 24. Decianno (Oktober)
Tag der Menschenrechte, 10. Dodecan (Dezember)

7. Europäische Feier- und Gedenktage:
Europatag (Gründung des Europarats 1949), 5. Quintanno (Mai) (-> später: Europäischer Verfassungstag; Inkrafttreten der EU-Verfassung)

8. Nationale Feier- und Gedenktage:
Auschwitz-Gedenktag, 27. Primanno (Januar)
Nationalfeiertag (Tag des Grundgesetzes), 23. Quintanno (Mai)
Stauffenberg-Gedenktag, 20.Septiman (Juli)
Tag der deutschen Einheit, 3. Decianno (Oktober)

9. Christliche Feier- und Gedenktage:
Karfreitag (Freitag vor Ostern) + Ostern (Ostersonntag; 3. Sonntag nach Frühjahres-TuG)
Pfingstsonntag (7 Wochen nach Ostern)
Reformationstag, 31. Decianno (Oktober)
Martinstag, 11. Ondecan (November)
Buß- und Bettag, Wenstag / Mittwoch der 2. Woche vor Adventsbeginn)
Weihnachtstag, 25. Dodecan (Dezember)

10. Kulturelle Feier- und Gedenktage:
Fastnacht (Dienstag nach dem 7. Sonntag vor Ostern)
»Michael Frietsch« hat folgende Datei angehängt:
  • GZK-2014.pdf (33,43 kB - 1 087 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 18:08)

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Januar 2015, 17:14

Held der Weltgeschichte: Stanislaw Petrow

In einen angestrebten Globalzeitrechnungskalender (GZK) sollte ein Heldentag als Feiertag aufgenommen werden, und zwar symbolisch für Stanislaw Petrow am 26. September.

Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, Jahrgang 1939), Oberst a. D.der sowjetischen Luftwaffe, stufte am 26. September 1983 als leitender Offizier in der Kommandozentrale der sowjetischen Satellitenüberwachung einen durch fehlerhaftes Rechnersystem gemeldeten Angriff der USA mit nuklearen Interkontinentalraketen auf die UdSSR als Fehlalarm ein. Damit verhinderte er die atomare Apokalypse und ist damit einer der größten, wenn nicht der größte Held der Weltgeschichte. Das eingesetzte Rechnerprogramm hatte Lichtblitze der Sonne durch lockere Bewölkung, die der Überwachungssatellit aufgenommen hatte, als Startblitze von Atomraketen eingestuft.

Aus Gründen der militärischen Geheimhaltung und wegen politischer Spannungen wurde Petrows Vorgehen erst in den 1990er Jahren bekannt.
»Michael Frietsch« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stanislaw Petrow.png

Michael Frietsch

† verstorben am 12.03.2015

Beiträge: 276

Wohnort: D-77815 Bühl, Mittelbaden

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Januar 2015, 22:16

Globalzeitrechnungskalender 2015

GLOBALE IRDISCHE ZEITRECHNUNG

(Globalzeitrechnungskalender - GZK)

1. Umstellen des Jahresbeginns auf die südliche Sonnenwende (zehnmaliges Entfallenlassen des Schalttages, z.B. v. 2016 - 2052 GIZ - Globale Irdische Zeitrechnung)

2. Umbenennen der Monate:
Januar -> Primanno -> Erstmond
Februar -> Secundan -> Zweitmond
März -> Trimanno -> Drittmond
April -> Tetranno -> Viertmond
Mai -> Quintanno -> Fünftmond
Juni -> Sextiman -> Sechstmond
Juli -> Septiman -> Siebtmond
August -> Octoman -> Achtmond
September -> Novotian -> Neuntmond
Oktober -> Decianno -> Zehntmond
November -> Ondecan -> Elftmond
Dezember -> Dodecan -> Zwölftmond

Parallelbenennung der Monate während der Umstellungszeit (2016-2052)

In den ersten 18 Jahren (2016-2034) Erstnennung der alten Monatsnamen,
in den restlichen 18 Jahren (2035-2052) Erstnennung der neuen Monatsnamen

Neue Schüler lernen ab Beginn der Umstellungszeit die neuen Monatsnamen zuerst

3. Umstellen der Tageszahlen der Monate:
Primanno 31
Secundan 29 (30)
Trimanno 31
Tetranno 30
Quintanno 31
Sextiman 30
Septiman 30
Octoman 31
Novotian 30
Decianno 31
Ondecan 30
Dodecan 31

Umstellen der Tageszahlen am Beginn der Umstellungszeit (erstmals 2016)
(-> Aufstocken des Secundan/Februar auf 29 Tage, in Schaltjahren (erstmals 2056) 30 Tage)
(-> Reduktion des Septiman/Juli auf 30 Tage)

4. Schalttag alle vier Jahre außer in Jahren, die durch 100, aber nicht durch 400 teilbar sind

5. Umbenennen von Wochentagen (nur im deutschen Sprachraum):
Mittwoch (ist seit Umstellen des Wochenbeginns auf den Montag nicht mehr die Wochenmitte) -> Wenztag / Wenstag oder Wotanstag (in Anlehnung an den friesischen "Wenstag" und den englischen "wednesday")
oder
-> Merktag oder Merkurtag (in Anlehnung an den französischen "mercredi")

Montag -> Montag
Dienstag -> Dienstag
Mittwoch -> Wenstag
Donnerstag -> Donnerstag
Freitag -> Freitag
Samstag -> Samstag
Sonntag -> Sonntag

6. Weltweite Feier- und Gedenktage:
- Neujahrstag, 1. Primanno (Januar), gleichzeitig südliche Sonnenwende bzw. Südpolarnacht
- Friedensfest (Ende des Zweiten Weltkrieges), 8. Quintanno (Mai)
- Jahresmitte, 1. Septiman (Juli), gleichzeitig nördliche Sonnenwende bzw. Nordpolarnacht
- Hiroshima-Gedenktag, 6. Octoman (August)
- Heldentag (Stanislaw Petrow), 26. Novotian (September)
- Tag der Menschenrechte, 10. Dodecan (Dezember)

7. Europäische Feier- und Gedenktage:
- Europatag (Gründung des Europarats 1949), 5. Quintanno (Mai) (-> später: Europäischer Verfassungstag; Inkrafttreten der EU-Verfassung)

8. Nationale Feier- und Gedenktage:
- Auschwitz-Gedenktag, 27. Primanno (Januar)
- Nationalfeiertag (Tag des Grundgesetzes), 23. Quintanno (Mai)
- Stauffenberg-Gedenktag, 20.Septiman (Juli)
- Tag der deutschen Einheit, 3. Decianno (Oktober)

9. Christliche Feier- und Gedenktage:
- Karfreitag (Freitag vor Ostern) + Ostern (Ostersonntag; 3. Sonntag nach Frühjahres-TuG)
- Pfingstsonntag (7 Wochen nach Ostern)
- Reformationstag, 31. Decianno (Oktober)
- Martinstag, 11. Ondecan (November)
- Buß- und Bettag, Wenstag / Mittwoch der 2. Woche vor Adventsbeginn
- Weihnachtstag, 25. Dodecan (Dezember)

10. Kulturelle Feier- und Gedenktage:
- Fastnacht (Dienstag nach dem 7. Sonntag vor Ostern)

Vollständiger Globalzeitrechnungskalender im Dateianhang "gzk-2015.pdf"
»Michael Frietsch« hat folgende Datei angehängt:
  • GZK-2015.pdf (34,68 kB - 984 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 16:47)